Das IRBW Institut für Relationale Beratung und Weiterbildung

Das Beratungs- und Weiterbildungsinstitut IRBW von Dr. Sonja Radatz und Maxim Zalesskiy mit Sitz im Schloss Schönbrunn, Wien blickt auf mehr als 20 Jahre erfolgreicher Consulting-, Weiterbildungs- und Event-Erfahrung in namhaften weltweit erfolgreichen Konzernen, Nonprofit- und Verwaltungsorganisationen mit der dort entstandenen Relationalen Philosophie zurück. Von Dr. Sonja Radatz wurden auch die zentralen Relationalen Werkzeuge für Coaching und Begleitung, Organisation, Führung und Selbstmanagement entwickelt und in 19 Büchern (zuletzt das neue Coaching-Buch „Einfach beraten“) sowie seit 2001 in der IRBW-Zeitschrift LO Lernende Organisation veröffentlicht.

Das IRBW war in der Vergangenheit Veranstalter zahlreicher internationaler Kongresse, u.a. des Weltkongresses für Systemisches Management (2001) mit mehr als 1.500 Teilnehmern (Austria Center, Wien).

Mehr dazu

Über die Relationale Philosophie

Die Relationale Philosophie wurde von Dr. Sonja Radatz auf Basis des radikal konstruktivistischen Denkens begründet. Sie geht davon aus, dass die Zukunft in Form von neuen Erwartungen, Strukturen und Beziehungen gestaltbar ist und wir nicht die Vergangenheit und Gegenwart analysieren müssen, um eine gute Zukunft zu gestalten.

2003 wurde Dr. Sonja Radatz der Deutsche Preis für Gesellschafts- und Organisationskybernetik für ihr Lebenswerk verliehen.

Das IRBW im Schloss Schönbrunn, Wien